Mauerentfeuchtung

Wir entfeuchten Ihre Mauern zuverlässig, dauerhaft und kostengünstig

HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme

Unsere Mauerentfeuchtung arbeitet nach einem elektrokinetischen Verfahren, das mithilfe einer neuartigen Impulsgebertechnik gleichermaßen substanzschonend und nachhaltig entfeuchtet. Ohne Einsatz von Chemie und ohne Eingriff in die Bausubstanz beeinflussen schwache, kontinuierliche Impulse die Ladungsstruktur im Mauerwerk und bewirken so eine besonders umweltschonende Entfeuchtung.

Technische Grundlage unseres Verfahrens zur Mauerentfeuchtung ist die in unserem Hause entwickelte DIR-Dipol-Impuls-Resonanz-Technologie, die wir mit über hundert individuell steuer- und regelbaren Parametern optimal auf Ihre baulichen Bedingungen einstellen können. Schon nach wenigen Wochen sind erste Erfolge messbar!

Warum Mauerentfeuchtung?

Feuchte Mauern und nasse Keller mindern nicht nur den Wert Ihrer Immobilie, sondern stellen ein nicht unerhebliches gesundheitliches Risiko besonders für Kinder und ältere Menschen dar. Außerdem verbreiten feuchte Wände einen unangenehmen Modergeruch, verursachen Stockflecken und fördern Schimmel an den Wänden.

Mauerentfeuchtung spart Heizkosten

Wussten Sie, dass feuchte Mauern und nasse Keller jeden Tag bares Geld kosten? Je höher nämlich der Feuchtigkeitsgehalt im Mauerwerk, desto geringer ist die Wärmedämmung und desto höher die Heizkosten. Die Kosten für eine Mauertrocknung sind also über Einsparungen bei den Energiekosten meist schnell amortisiert. So macht Umweltschutz richtig Spass!

Tausendfach bewährt

HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme

Unser Entfeuchtungsverfahren hat sich in der Praxis über viele Jahre bestens bewährt. HBS-Hydrotronic-Systemgeräte mit DIR-Impulsgebertechnik sind bei der Sanierung feuchtegeschädigter Wände in Tausenden Gebäuden erfolgreich im Einsatz. Wir entfeuchten private Wohnhäuser, öffentliche Gebäude, Kirchen, historische Bauten und Baudenkmale je nach örtlichen Anforderungen und Bedingungen mit unterschiedlichen Lösungen.

Entfeuchtungsgarantie

Unser Erfolg ist kein Zufall: Eine umfassende Schadensanalyse, qualifizierte Beratung, sorgfältige Sanierungsplanung sowie laufende Kontrollmessungen während der Ausführung bis zum vereinbarten Entfeuchtungsgrad belegen den Erfolg. Unsere Rücknahmegarantie gibt Ihnen zudem die Sicherheit, dass wir auch Ihr Feuchteproblem erfolgreich lösen.

Ihre Vorteile

Wir beraten Sie gerne

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Mauerentfeuchtung und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder unsere kostenfreie Hotline 0800 – 00 07 321.

Weiterführende Informationen

Folgende Texte enthalten weiterführende Infomationen zum Thema Mauerentfeuchtung:


Sonderpreisaktion bis 30.11.2010

  07.12.2010      Herausragende Kundenprojekte   
Altes Rathaus Stein a.K.
HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme Das stattliche Gebäude wurde 1852 ausgefachter Ständerbau im Ortskern von Stein errichtet. Das historische Gebäude wurde in den letzten Jahrzehnten immer wieder saniert. Aufsteigende Feuchte und Schadsalztransport hatten dennoch das Aussen- und Innenmauerwerk und weite Bereiche des Wandputzes sehr stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Stadt Neuenstadt a.K. hat das Gebäude umfassend renoviert . Das verantwortliche Stadtbauamt ist heute froh darüber, dass Hydrotronic-Systemgeräte seit Nov. 2010 im jetzt als Dorfgemeinschaftshaus genutzten Gebäude zu trockenen Wänden und einem gesunden Raumklima beitragen.

  12.11.2010      Herausragende Kundenprojekte   
Hof-Apotheke in Oldenburg
HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme Das stattliche Gebäude wurde 1677 als Holz-Mauerwerksbau mit einem massiv gemauerten Keller vom damaligen Stadtkämmerer Jacob Brunken in der Innenstadt von Oldenburg errichtet und schon 1767 zu einem Apothekengebäude umfunktioniert. Seit 1767 ist in dem historischen und heute denkmalgeschützten Gebäude die Hof-Apotheke ansässig. Aufsteigende Feuchte und lösliche Schadsalze hatten Mauerwerk und Wandputz im Keller so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass vom Eigentümer vorrangige Maßnahmen veranlasst wurden. Heute ist Apotheker Schüller froh, dass Hydrotronic-Systemgeräte seit Ende 2009 wieder für trockene Wände und ein gesundes Raumklima sorgen.

  10.06.2010      Herausragende Kundenprojekte   
Historisches Bürgerhaus
HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme Das historische Bürgerhaus wurde Ende des 18. Jahhunderts in Holz-Mauerwerksbauweise und mit einem massiv gemauerten Keller in München errichtet. Aufsteigende Feuchte und lösliche Schadsalze hatten Mauewerk und Wandputz im Keller stark in Mitleidenschaft gezogen. Heute ist der Eigentümer froh, dass unsere Systemgeräte seit einigen Jahren für trockene Wände und ein gesundes Raumklima sorgen.

  10.06.2010      Herausragende Kundenprojekte   
Stadtvilla in München
HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme Fehlende Horizontalsperren verursachten aufsteigende Feuchte im Kellerbereich dieser Münchner Stadtvilla. Die Hausbesitzer lösten das Problem mit unserer bewährten Systemtechnik.

  21.05.2010      Herausragende Kundenprojekte   
Mittelschule in Dresden
HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme Die Sächsische Landeshauptstadt Dresden kämpfte seit Jahrzehnten in der ehemailgen 17. Mittelschule mit aufsteigender Feuchte. Die heute als Außenstelle BSZ für das Gastgewerbe genutzten Gebäude wurden durch das Hochwasser der Elbe im August 2002 vollkommen überflutet. Wir haben nach einer öffentlichen Ausschreibung im Sommer 2004 den Zuschlag für die Feuchtesanierung erhalten und in den Gebäudekomplexen unser System im September 2004 installiert. Die Entfeuchtung wurde seither fortlaufend dokumentiert. Bis zur Schlußmessung im Jahre 2009 haben wir die Schadensfeuchte um 93,2% reduziert.

  21.05.2010      Herausragende Kundenprojekte   
Barockschloß in Bönnigheim
HBS Hydrotronic-Bautenschutz-Systeme Das heute als Museum genutzte Gebäude, ein zierliches Schlösschen, das die Lebendigkeit und Verspieltheit des ausgehenden Barocks und der Rokokozeit des mittleren 18. Jahrhunderts wiedergibt, wurde im Lauf der Zeit stark durch Feuchtigkeit beeinträchtigt. Wir haben unser System im Oktober 2005 installiert. Die Entfeuchtung wurde seither fortlaufend dokumentiert. Bis zur Schlußmessung im Jahre 2008 konnte die Schadensfeuchte in den Museumsbereichen um 83,2% reduziert werden.